TERMINE
Home
Biographie
News
Kammermusik
Visuelle Musik
Improvisation
Outdoor-projects
Kinder...
Archiv
termine.htm Termine
CDS
Presse
Förderverein
Links
Feedback
Email

Nah an der Weite

ZuHören I
 6.3.2020, 19.00 Uhr
„Hörbar durch Sichtbares / Sichtbar durch Hörbares“

In Werken zeitgenössischer Musik haben visuelle Anteile Hochkonjunktur. Die Idee vom Musiktheater auch innerhalb von Kammermusikstücken hat seit den 60iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis heute unermesslich viele Ausdrucksformen gefunden. Vom traditionellen Erzählgestus bis hin zum musikalisch gedachten visuellen Strukturelement tut sich eine große Bandbreite auf. Die Performance fügt der Wahrnehmung eine weitere Ebene hinzu. Das Programm zeigt Beispiele visueller Musik unterschiedlicher Komponistengenerationen.

(2)
Diskurs: Über das Verhältnis von Musik und Bühne im zeitgenössischen Musiktheater
Beatrix v. Pilgrim (Bühnenbildnerin/Künstlerin)                                                                         im Gespräch mit Astrid Schmeling u. Matthias Kaul

Programm:
Annesley Black (*1979): innermost  tidings of the tube für Flöte und Live-Kamera (2018)
Mauricio Kagel (1931-2008): Repertoire. Szenisches Konzertstück, Nr. 1 aus „Staatstheater“ (Auszug) (1967/1970)
Matthias Kaul (*1949): Two together für 2 Performer (2014)
    Weird – Wired für Gitarrenduo (2012)                                              
Noriko Kawakami (*1955): hier und dort für 3 Performer (2003)

Ensemble L’ART POUR L’ART: 
Ulrike Bartusch, Performer
Astrid Schmeling, Flöte/Performer
Ulf Mummert und Michael Schröder, Gitarre/Performer
Matthias Kaul, Performer/Regie             
Stefan Troschka, Live-Video/Klangregie

(3)
Workshop I
 7.3.2020, 10.00 – 13.00 Uhr
„Hörbar durch Sichtbares / Sichtbar durch Hörbares“
Wie wird Sichtbares zu Musik? Wie drücken sich musikalische Vorgänge in der sichtbaren Gestik aus? Was erzählt Performance über Musik? In dem Workshop werden die am Vorabend aufgeführten Werke näher betrachtet, eigene Ideen in Improvisationen und kleinen selbst entwickelten Kompositionskonzepten fortgesponnen.
Um Anmeldung wird gebeten.
Leitung: Matthias Kaul

 


                                            

l

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Änderungen vorbehalten